Sehstörungen

Augenflimmern (Flimmerskotom), Lichtblitze, helle Punkte, verschwommene oder verzerrte Bilder, Schwarzwerden vor den Augen, Gesichtsfeldeinschränkungen oder Tunnelblicke – Sehstörungen sind in der Art und Komplexität sehr unterschiedlich. Dabei können Sehstörungen vorübergehend auftreten und von alleine verschwinden oder sie halten langfristig an und bedürfen einer gründlichen Abklärung durch die Augenärztin oder den Augenarzt.


Therapie

Nicht jede Sehstörung erfordert eine Therapie. Ob und welche Behandlung bei einer Sehstörung notwendig ist, entscheidet die Fachärztin oder der Facharzt aufgrund der Diagnose.
Bei einem Flimmern oder Schwarzwerden vor den Augen liegt oftmals eine Unterzuckerung vor. Hier hilft es, ein Stück Traubenzucker oder ein zuckerhaltiges Getränk zu sich zu nehmen.

Treten Beschwerden und Sehstörungen anhaltend auf, könnte es sich um folgende Ursachen handeln:

  • Ein Papilleninfarkt: Dies beschreibt eine akute Durchblutungsstörung des Sehnervkopfes.
  • Ein Retinaler Arterienverschluss: Hier kommt es zum Verschluss der Zentralarterie der Netzhaut
  • Eine Blutung im Glaskörper des Auges
  • Eine Netzhautablösung
  • Eine Entzündung des Sehnervs
  • Einen Schlaganfall oder eine Streifung
  • Eine Entzündung der Kopfarterien

Bei schmerzhaften, stark auftretenden Sehstörungen könnte es sich um folgende Ursachen handeln:

  • Ein Glaukomanfall
  • Eine Hornhautfehlbildung
  • Eine Entzündung der mittleren Augenhaut (Uveitis)

Diagnose

Um eine eindeutige Diagnose zu stellen, ist neben einer gründlichen Untersuchung auch das persönliche Gespräch von enormer Bedeutung. Dabei kann sich die Fachärztin oder der Facharzt über folgende Details erkunden:

  • Seit wann treten die Sehstörungen auf?
  • Haben sich die Sehstörungen seitdem verschlechtert?
  • Wann treten die Sehstörungen auf?
  • Wie genau zeigen sich die Sehstörungen?
  • Ist das Gesichtsfeld eingeschränkt? Sehen Sie Lichtblitze, unscharf oder doppelt?
  • Treten gleichzeitig andere Beschwerden wie Übelkeit oder Kopfschmerzen auf?

Je nach Richtung der Diagnostik gehören zur Konsultation weitere Methodiken wie Sehtests, Bluttests, Röntgen-, Ultraschall Untersuchungen und sogar neurologische Abklärungen hinzu.

Jetzt Termin vereinbaren

Zögern Sie nicht und lassen Sie sich durch unsere Fachärzte beraten.

Telefon

+41 (0)56 265 80 00

Mo:
8.00 – 12.00 Uhr, 13.30 – 17.00 Uhr
Di – Fr:
8.00 – 12.00 Uhr, 13.00 – 17.00 Uhr
Samstag: nach Absprache

E-Mail

az-k@hin.ch


Formular