Schielen (Strabismus)

Blicken die Augen in verschiedene Richtungen entsteht ein Doppelbild. Diese Fehlinformation gleicht das Gehirn aus und lässt den Betroffenen nur noch mit dem gesunden Auge sehen. Dadurch wird das Sehzentrum nicht mehr stimuliert und das betroffene Auge wird schwachsichtig (Amblyop). Dabei muss das Schielen nicht unbedingt sichtbar sein und kann auch nur zeitweise auftreten. Ursachen können eine Weit- oder Kurzsichtigkeit sein, Augenmuskelprobleme, eine Hornhautverkrümmung, Kinderkrankheiten, hohes Fieber oder seelische Krisen.


Diagnostik und Behandlung

Im Rahmen der Diagnostik werden die Sehschärfe, der Augenhintergrund, die Augenstellung, das räumliche Sehvermögen und der Schielwinkel gemessen. Eine Behandlung kann eine Abklebe-Therapie (Okklusionstherapie), eine Prismenverordnung, orthoptistische Übungen oder einen operativen Eingriff umfassen, um das beidäugige Sehen zu erhalten und die Zusammenarbeit beider Augen zu stabilisieren.

Jetzt Termin vereinbaren

Zögern Sie nicht und lassen Sie sich durch unsere Fachärzte beraten.

Telefon

+41 (0)56 265 80 00

Mo:
8.00 – 12.00 Uhr, 13.30 – 17.00 Uhr
Di – Fr:
8.00 – 12.00 Uhr, 13.00 – 17.00 Uhr
Samstag: nach Absprache

E-Mail

az-k@hin.ch


Formular