Erkrankungen der Netzhaut

Ein gemeinsames Merkmal aller Netzhauterkrankungen ist, dass sie keine Schmerzen verursachen. Deshalb werden sie von den betroffenen Menschen häufig nicht genügend ernst genommen.


Netzhautablösung

Krankheitsbeschrieb

Auf unserer Netzhaut (Retina) wird das einfallende Licht verarbeitet und weitergeleitet. Dies ist eine zentrale Aufgabe des Sehens und deshalb sind Erkrankungen der Netzhaut immer ernst zunehmen. Auch eine Netzhautablösung ist ein augenärztlicher Notfall – hierbei löst sich die Netzhaut von der Unterlage, was unbehandelt irreparable Schäden nach sich zieht.

Illustration Auge (Querschnitt) mit Riss in der Netzhaut und Netzhautablösung.

Ursachen

Die Ursachen einer Netzhautablösung sind vielfältig. Die häufigste Ursache einer Netzhautablösung ist ein Riss in der Netzhaut infolge einer akuten hinteren Glaskörperabhebung. Weiter tritt sie auch häufig bei Kurzsichtigkeit auf, aber auch nach Verletzungen, Infektionen, Augenoperationen, bei Augentumoren und anderen Erkrankungen.

Symptome

Bei der Netzhautablösung können Symptome wie wahrgenommene Lichtblitze, schwarze Punkte, ein dunkler Vorhang oder ein eingeschränktes Gesichtsfeld auftreten. Begeben Sie sich bei diesen Symptomen sofort zum Augenarzt oder zur Augenärztin.

Diagnostik

Der Augenarzt oder die Augenärztin wird den Augenhintergrund untersuchen. Dazu müssen mittels Augentropfen die Pupillen erweitert werden.

Behandlung

Die Netzhautablösung ist eine schwere Augenerkrankung. Eine Operation unumgänglich. Mit den heutigen modernen Operationsverfahren sind die Heilungschancen jedoch gut.


Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema:

Netzhaut-Operation


Durchblutungsstörungen der Netzhaut

Krankheitsbeschrieb

Man unterscheidet die venösen Durchblutungsstörung (Thrombosen) und arterielle Gefässverschlüsse (Embolien). Es können hierbei die gesamte Netzhaut oder nur Anteile dieser betroffen sein. Durch die Gefässverschlüsse kommt es zu einer Mangelversorgung und damit zu einem Funktionsausfall der betroffenen Areale.

Ursachen

Die Ursachen von Durchblutungsstörungen der Netzhaut sind häufig Erkrankungen des Herz-/Kreislaufsystems oder auch Störungen der Blutgerinnung. Häufig wird Flüssigkeitsverlust durch zu weniges Trinken als Ursache erkannt.

Symptome

Symptome sind ein plötzlicher, schmerzfreier Sehverlust von Teilen oder des gesamten Gesichtsfeldes eines Auges.

Diagnostik

Der Augenarzt oder die Augenärztin wird den Augenhintergrund untersuchen. Im weiteren wird eine allgemeine Diagnostik/Internisten mit Abklärung der möglichen Risikofaktoren durchgeführt. Dazu müssen mittels Augentropfen die Pupillen erweitert werden.

Behandlung

Es wird eine allgemein-durchblutungsfördernde Behandlung eingeleitet. Folgeerkrankungen werden durch Medikamenten-Injektionen in das Auge oder Laserbestrahlung der Netzhaut therapiert.


Die diabetische Netzhauterkrankung

Krankheitsbeschrieb

Es kommt zu kleinen Einblutungen in die Netzhaut und fettigen Einlagerungen. In fortgeschrittenen Fällen kommt es zu komplizierten Netzhautablösungen und Einblutungen in den Augapfel.

Ursachen

Die diabetische Grunderkrankung mit ihrem gestörten Zucker- und Fettstoffwechsel, insbesondere bei ungenügend eingestelltem Diabetes mellitus.

Symptome

Sie ist in den Frühstadien immer unauffällig. Dabei kommt es zu einer schleichenden Abnahme der Sehschärfe. In fortgeschrittenen Stadien kann es bis zu einer Erblindung des Auges führen.

Diagnostik

Der Augenarzt oder die Augenärztin wird den Augenhintergrund untersuchen. Dazu werden meist mittels Augentropfen die Pupillen erweitert. In Zusammenhang mit dem behandelnden Hausarzt oder Internisten erfolgt die allgemeine Abklärung und Behandlung der Grunderkrankung.
Wegen des in den Frühstadien unauffälligen und symptomarmen Krankheitsverlaufs, sind frühzeitige und regelmässige Untersuchungen des Augenhintergrundes extrem wichtig. So kann rechtzeitig eine gezielte Behandlung eingeleitet werden.

Behandlung

In den Frühstadien erfolgt die Behandlung durch gezielte Laserbestrahlung der schadhaften Netzhautarreale. So kann die Netzhaut wieder stabilisiert werden. In den Spätstadien werden komplexe chirurgische Netzhauteingriffe notwendig.

Jetzt Termin vereinbaren

Zögern Sie nicht und lassen Sie sich durch unsere Fachärzte beraten.

Telefon

+41 (0)56 265 80 00

Mo:
8.00 – 12.00 Uhr, 13.30 – 17.00 Uhr
Di – Fr:
8.00 – 12.00 Uhr, 13.00 – 17.00 Uhr
Samstag: nach Absprache

E-Mail

az-k@hin.ch


Formular